Samstag, 3. Dezember 2011

so british: gingerbread people and christmas stockings
















Wir hängen – ganz wie die Inselbewohner – unsere frischgewaschenen Socken auf. Allerdings nicht zum Trocken, sondern damit sie vom Nikolaus befüllt werden. Das ist so schön praktisch und hübsch: Man braucht keine Schuhe putzen, sondern nur eine Kordel, ein paar Wäscheklammern und Socken. Die Engländer machen das Ganze zwar traditionell erst an Christmas Eve, damit Santa Claus lecker Sachen dort hineinstopfen möge. Wir machen das alles nun etwas früher. Also vom fünften auf den sechsten Dezember.

Und das kam so: Als ich noch klein war, kam der Nikolaus absolut immer am Abend des 6. Dezember. Ich hatte damals Freunde, bei denen kam der Nikolaus in der Nacht, also vom fünften auf den sechsten. Das war für mich als Fünfjährige völlig unverständlich. Wie kann der Nikolaus nur an zwei verschiedenen Tagen kommen? Deshalb war und blieb der 6. Dezember als  Nikolausabend unumstößlich, bis ich meinen Mann traf. Denn den lernte ich am Nikolaustag kennen – er war nicht als Nikolaus verkleidet. Nein, nein. Seit diesem Tag hat der 6. Dezember einen neuen Schwerpunkt bekommen. Da gehen wir besonders gut essen. Ins Capricorn i Aries. Unser Lieblingsrestaurant. Meistens kommt der Nikolaus dort vorbei und verteilt Plätzchen. Aber keine Lebkuchenplätzchen.

Die hab ich mal einfach so ausprobiert, obwohl ich Lebkuchen nicht so mag – wenn ich ehrlich bin. Aber überraschenderweise schmeckte mir die Variante mit viel Zitronensaft und Hagelzucker ganz besonders gut.

So hang your stockings and sleep well!

Kommentare:

  1. Dein Blog ist echt toll! Gefällt mir sehr (:
    Würde mich über ein Vorbeischauen freuen.♥

    xoxo
    wieczorama Fotoblog

    AntwortenLöschen
  2. So ähnliche Lebkuchen habe ich dieses Jahr schon gebacken. Und ich mag sie sehr sehr gerne ;-) Als Männchenvariante finde ich sie echt niedlich. Euer Lieblingsrestaurant scheint toll zu sein, hab mich gerade mal durch geklickt...

    Hab ein schönes Wochenende!
    Marlene

    AntwortenLöschen
  3. ...hach,dein kleiner schlumpfi ist einfach zum anbeißen und die kekse ebenso!

    glg
    lisanne

    AntwortenLöschen
  4. Wie niedlich, der Kleine mit dem Keks... Schöne Bilder!

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Bilder! Ein so tolles Rezept! Ich bin schwer begeistert!

    Liebe Grüsse sendet Dir,
    Frau Süd

    AntwortenLöschen
  6. Susanne, you have a beautiful blog & images. I linked you in my resources page. Thank you for your kind comments.
    Lakshmi

    AntwortenLöschen
  7. liebe susanne, eine wunderschöne men-show ist das! deine dezente weihnachtsdeko gefällt mir sehr, herzliche waldgrüße, dunja

    AntwortenLöschen
  8. These are so charming! I can't wait to make some next week. There's no Christmas without a gingerbread people:)

    AntwortenLöschen
  9. What beautiful images! Love gingerbread people!

    AntwortenLöschen